Sonntag, 4. September 2011

Rauchfrei in 8 Tagen ?

Aufgrund eines - durchaus heftigen - medizinischen bzw. chirurgischen Eingriff bleiben mir 8 Tage um von 30/40 Zigaretten täglich auf 0 zu reduzieren.

Start des Versuches “Rauchfrei in 8 Tagen?”: 3.9.2011

Am 31. August 2011 habe ich erfahren, dass ich mich so schnell wie möglich einem medizinischen Eingriff unterziehen soll/muss. Tag “Null” = Operationstag ist der 12. September 2011.

Ab 11. August 2011 - 00:00 keine Zigarette mehr für mindestens 8 Tage.
8 Tage keine Zigarette ist für einen mittelstarken Raucher (30/40 Zigaretten täglich, 30 Jahre lang Raucher) eine Hiobsbotschaft bzw. Albtraum.

Am 31. 8. 2011 - war ich den ganzen Tag über geschockt - primär jetzt nicht nur wegen dem “rauchen aufhören” sondern, dass ich überhaupt SOOOOOO einen heftigen Eingriff über mich ergehen lassen muss.
Rauchverhalten: wie immer - man gönnt sich ja sonst nichts.

Am 1. September 2011 kam zuerst die Niedergeschlagenheit welche kurzfristig in Selbstmitleid überging. Das Begreifen was einem bevor steht. Operation und dann auch noch keine Zigaretten um die Angst und Nervosität “abzubauen”. Zuerst die Frage “Wie soll ich DAS schaffen?” Dann die Antwort “DU musst es schaffen!”
Rauchverhalten bis 16 Uhr: 14 Zigaretten
Rauchverhalten ab 16.00: wie immer

2. September 2011
Rauchverhalten tagsüber: ca. 10 Zigaretten
Rauchverhalten ab 16.00: wenig, da ich sehr müde war und schon gegen 21 h eingeschlafen bin.

Wochenende:
Samstag, 3. September 2011 - jetzt will ich es wissen. Was ist Suchtverhalten was ist “nur” Gewohnheit?
5 Zigaretten in der Zeit von 6:00 Uhr morgens bis 2:00 Uhr früh am Sonntag - WOW und das ohne Entzugserscheinungen, ohne Gereiztheit, ohne Nervosität. Wenn ich ganz ehrlich zu mir selber bin, war eigentlich nur die allererste Zigarette am Morgen in die Rubrik “Sucht” einzureihen. Aber ich wollte und will nichts überstürzen, noch kann ich jede Zigarette rauchen die ich möchte, aber es sind nur mehr 8 Tage bis ich mit 0 = NULL Zigaretten leben muss.

Sonntag, 4. September 2011 - 7:00 bis 00:30Uhr
Jetzt ist es knapp 16:00 Uhr und ich habe bis jetzt 2 Zigaretten geraucht. Ich würde lügen, wenn ich bestreiten würde nicht an Zigaretten zu denken :-) . Der Mensch hat viel zu viele schlechte Angewohnheiten in bestimmten Situationen zur Zigarette zu greifen.

Aber Kaffee ohne Zigarette: kein Problem, die Zigarette nach dem Essen weglassen: kein Problem.

Insgesamt habe ich heute (Sonntag) 4 Zigaretten geraucht.

Auch wenn es noch viel zu früh ist, frage ich mich “Warum habe ich überhaupt geraucht?” Es scheint, dass ich auch nach fast 30 Jahren rauchen nicht großartig Nikotinabhängig geworden bin. Mein einziges Helferlein ist eine geschmacklose “Smoz-Zigarette”. Kein komischer Ersatzkaugummi, keine Nikotin-Pflaster, kein Nicorette Inhalator oder sonstiges.

Mein Resümee nach 2 Tagen bewusst wenig/er rauchen:
Der Entschluss mit dem Rauchen erfolgreich aufzuhören entscheidet sich im Kopf - und NUR IM KOPF. Ich bin zwar nicht freiwillig zum baldigen Nichtraucher mutiert, aber ich lebe viel zu gerne und daher hat die Zigarette zumindest bis zum 18./19. September - vielleicht auch länger - das Nachsehen.