Samstag, 20. August 2011

Ghostwriter, Luxus oder “notwendiges Übel”

Wer braucht einen Ghostwriter?
Jeder der etwas oder auch viel zu sagen hat und Schwierigkeiten hat seine Ideen/Gedanken geordnet auf Papier zu bringen.

Was macht ein Ghostwriter?
Ein Ghostwriter fasst Ihr Konzept und/oder Ihre gesprochenen/geschriebenen Gedanken zu einem lesbaren und leicht verständlichen Text.

Wie arbeitet ein Ghostwriter?

Der Ghostwriter hört genau zu was Sie Ihren Kunden/Mitarbeitern/Interessenten vermitteln möchten. Klärt ab welches Klientel mit dem Text konfrontiert werden soll. Bei der Textausarbeitung versetzt sich der Ghostwriter wiederum in die Lage des Lesenden und versucht verständlich alles wissenswerte/interessante hervorzuheben. Keine komplizierten Sätze über viele Zeilen mit vielen Beistrichen und/oder Gedankenstriche.

Hier ein kleines humorvolles Beispiel wie ein Ghostwriter nicht arbeiten sollte :-)

Ein der optischen Wahrnehmung unfähiges, gefiedertes, aber des Fliegens nicht mächtiges Haustier gelangt in den Besitz nicht näher definierter Sämereien.
(Ein blindes Huhn findet auch ein Korn)

Quelle: http://www.fun-ohne-ende.de - Einfache Dinge kompliziert ausgedrückt

Werbetexter versus Ghostwriter

Werbetexter müssen mit kurzen prägnanten *1 Slogans *2 Ihre Zielgruppe/n ansprechen.

*1 - ein Ausdruck ist prägnant, wenn dieser trotz Kürze einen hohen Bedeutungsgehalt aufweist
*2 - ein Slogan soll in kompakter Form eine Aussage vermitteln und das Publikum schlagartig beeinflussen

Denken Sie z. B. an eine TV-Werbung: Bild/Film und Text sowie Stimme müssen passen, dass der Beobachter auf den Werbespot aufmerksam gemacht wird.

Printwerbung z. B. ein Flyer: wenig Platz um viele Informationen unterzubringen. Die Printwerbung füllt unsere Briefkästen - ähnlich der Spam-Mails in unseren E-Mail-Programmen. Da gehört schon Fingerspitzengefühl dazu um sich von der Masse abzuheben und aufzufallen. Papierstärke und Farbwahl, Größe der Buchstaben, die Wahl der Schrift usw.

meine Stilrichtung

Obwohl es “ghostwriting” ist, würde ich mich selber eher als “Geschichtenerzählerin” bezeichnen. Das ist jetzt überhaupt nicht abwertend gemeint. Meine Fähigkeit ist anderer Leute Gedanken/Meinung zu Papier zu bringen. Heikle Texte/Themen können auch so verfasst werden, dass man zusätzliche Botschaften zwischen den Zeilen lesen kann, die eigentlich gar nicht geschrieben wurden. Ich “spiele” gerne mit der Phantasie der/des Leser/s. Der Leser wird gefordert aufmerksam - z. B. die Aussendung - zu lesen, wenn er bemerkt, dass er auch ungedruckte Inhalte “lesen” kann. Und alles was aufmerksam gelesen wird bleibt besser in Erinnerung.

Ich kann Ihre Website (NUR im Zuge einer Websiteerstellung durch Vienna-Webdesign.at) für Sie verfassen, sagen Sie mir ein paar Anhaltspunkte, geben Sie mir die Richtung und das Ziel vor. Sie bekommen einen auf Sie zugeschnittenen kostenlosen Probetext zugesandt, der Ihnen die Entscheidung erleichtern wird ob Sie Ihre Website bei Vienna-Webdesign.at erstellen lassen möchten. Für unsere Kunden erstellen wir nicht nur Homepage-Texte sondern auch Texte für Print-Einschaltungen, Flyer usw.

Erklärung des Wortes Ghostwriter:

Ein Ghostwriter (dt. Geisterschreiber = unsichtbarer Schreiber), auch Phantomschreiber oder Auftragsschreiber, ist ein Autor, der im Namen und Auftrag einer anderen Person schreibt.

Ghostwriter werden im Auftrag eines Verlages, einer Agentur oder eines Autors tätig, insbesondere wenn der in der Titelei ausgewiesene Autor nicht genügend Zeit oder keine ausreichenden Fähigkeiten besitzt, um “sein” Werk selbst zu verfassen. Die Bezeichnung Ghostwriter setzt indes keine fest definierten Fähigkeiten voraus.

Quelle: http://de.wikipedia.org